Hyperrealismus bei Christoph Eberle, Nr. 29

Hyperrealismus bei Christoph Eberle, Nr. 29

Hersteller: - , Hersteller Artikel-Nr.: 20100217

Beschreibung

Beschreibung
Dieser Kurs beschäftigt sich mit dem Erarbeiten und dem Entdecken von unterschiedlichen Techniken zur Erschaffung eines Ölbildes mit hyperrealistischen Qualitäten.
Aus zwei von mir zur Verfügung gestellten Vorlagen, wählen sie eines für sich aus. So kann schrittweise und zielgerichtet die hyperrealistische Ölmalerei erprobt werden.
Zur Fertigstellung des Gemäldes können mehrere Kursbesuche und/oder zusätzliche Arbeit Zuhause nötig sein.

Inhalt
Die Vorzeichnung erfolgt auf einer Leinwand mit Farbstiften. Die eigentliche Umsetzung wird mittels Pinsel und Ölfarbe vorgenommen (ohne Malmittel). Eigene Vorlagen können
- nach Absprache mit mir - verwendet werden, sofern die Vorlage Merkmale der hyperrealistischen Malerei wie Schärfe und Detailierung aufweist.

Lernziele
Schrittweise Einführung in die Herangehensweise zur Erarbeitung eines Ölbildes mit hyperrealistischen Qualitäten. Dabei liegt der Fokus auf der optimalen Koordination von
«Sehen» und «motorischer Umsetzung».

Leitung
Christoph Eberle
Geboren ist Christoph Eberle 1969 in Zürich, Schweiz. Er schloss 1996 sein Studium in Architektur an der ETH Zürich ab und arbeitet seit über 20 Jahren als Grafiker und Künstler. Caravaggio, Vermeer van Delft, Jacques Louis David, Caspar David Friedrich und Segantini gehören zu seinen Einflüssen.

Preisinfo
exkl. Material in der Höhe von ca. CHF 100.-
Die Materialliste mit allen benötigten Produkten finden Sie hier.


KursortKurslokal Leibundgut, Kuttelgasse 8, 8001 Zürich, 2. Stock
KursleiterChristoph Eberle
Zeit21.08.2019 - 02.10.2019 / 18.00 - 21.00 Uhr
VoraussetzungenGute Vorkenntnisse in Ölmalerei sind wünschenswert
Dauer7 Mittwoche

Hyperrealismus bei Christoph Eberle, Nr. 29 21.08.2019
21.08.2019
Artikel Nr: 90120362-20190821
Verfügbarkeit
CHF 455.00